Musikzug-Nachwuchsarbeit trägt Früchte

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Der Musikzug der Stadt Hirschau ist bekannt für seine engagierte Nachwuchsarbeit. Woche für Woche sind qualifizierte Ausbilder im Einsatz, um Kinder und Jugendliche an den Instrumenten, die in einem Blasorchester vertreten sind, auszubilden. Immer wieder beweist sich, dass ihre Arbeit reiflich Früchte trägt. Mit Fabian Hofmann, Antonia Ströhl (beide Trompete), Johannes Graf, Sophie Stark, Lukas Kuhl (alle Schlagzeug), Bastian Scheuerer (Tenorhorn), Maximilian Pfab (Posaune) und Ferdinand Pfab (Querflöte) bestanden acht junge Musiker „mit Bravour“ die Prüfungen zur D1-Leistungsprüfung. Sie sind damit im Besitz des „Jungmusiker-Leistungsabzeichens“ in Bronze.

Weiterlesen

2018 für Musikzug Superjahr

Hirschau. (u) Positiver kann eine Bilanz kaum ausfallen, als die, die der Vorsitzende des Musikzugs Maximilian Stein für 2018 beim Jahresabschluss zog: „Wir haben ein Superjahr mit vielen gelungenen Veranstaltungen und Auftritten hinter uns.“


Bei der Musikzug-Jahresabschlussfeier wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen. V. l.: Vorsitzender Maximilian Stein, Maria Mader (15 J.), Dirigent Wolfgang Vögele, Marie Giehrl (10 J.), Nadine Treutel (15 J.), 2. Vorsitzender Thomas Stark (20 J.), Veronika Sonntag (25 J.), Jürgen Enderer (25 J.), Florian Kustner (25 J.) und Michael Knietsch (25 J.).

Als erste Highlights nannte er den vornehmlich von Regina Merkl organisierten Kinder-Faschingszug, bei dem hunderte begeisterte Zuschauer den Marktplatz säumten, und den Faschingsball im Josefshaus. Augenzwinkernd erinnerte er an den „Super-GAU“ beim Düsseldorfer Rosenmontagszug, als „irgendwie der Prinzenwagen in unsere Standarte gefahren ist.“ Das Osterkonzert, das erstmals unter der Leitung von Wolfgang Vögele stattfand, sei ein voller Erfolg gewesen. Die von ihm erbrachte Leistung verdiene schon wegen der kurzen Vorbereitungszeit höchsten Respekt.

Weiterlesen

Dirigentenwechsel beim Jugendorchester des Musikzugs

Am 20. April 2014 übernahm Sophia Hofmann (r.) beim Osterkonzert den Dirigentenstab für das Musikzug-Jugendorchester von Andrea Enderer. Die für sie im Frühjahr anstehenden Klausuren für ihr Staatsexamen machten es notwendig, den Taktstock am Freitag, 19. Oktober, schweren Herzens an Wolfgang Vögele (l.) weiter zu reichen.

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Am 20. April 2014 übernahm Sophia Hofmann beim Osterkonzert den Dirigentenstab für das Musikzug-Jugendorchester von Andrea Enderer. Am Freitag, 19. Oktober, reichte sie ihn schweren Herzens an Wolfgang Vögele weiter.

Ihr Studium und die im Frühjahr an der Universität Würzburg anstehenden Klausuren für das erste Staatsexamen ihres Schulmusikstudiums für das Lehramt an Gymnasien mit Musik als Doppelfach machten den Schritt notwendig. Unter diesen Umständen sah Sophia Hofmann keine Möglichkeit, ihr Orchester, zu dem aktuell 26 Mädchen und Jungen gehören, auf das nächste Großereignis, das Osterkonzert 2019, vorzubereiten. Diese Aufgabe übernimmt nun Wolfgang Vögele, der musikalische Leiter des „großen“ Orchesters.

Der Dirigentenwechsel erfolgte nicht klammheimlich. Zur Verabschiedung gab es ein kleines Abschlusskonzert im Vereinsraum des Musikzugs, anschließend eine kleine Party, bei der für Speis und Trank bestens gesorgt war. Dass zum Abschiedsfest viele Aktive aus dem „großen“ Orchester gekommen waren, wertete der stellv. Vorsitzende Thomas Stark als Zeichen der großen Wertschätzung, die Sophia Hofmann in den Reihen des Musikzugs genießt.

Weiterlesen

Mit Neugier Instrumente getestet

(Quelle: Amberger Zeitung / Text: Werner Schulz / Bild: Werner Schulz)

Hirschau. (u) 2014 und 2016 gelang es Sophia Hofmann, Dirigentin des Musikzug-Jugendorchesters, genügend Grundschulkinder für die Bildung einer Bläserklasse zu gewinnen. Heuer möchte sie das Projekt ein drittes Mal starten.

Das Jugendorchester präsentierte beim Open-Air-Konzert im Schulhof die im Schuljahr 2017/2018 einstudierten Stücke. Und das war nicht wenig. Zum Repertoire gehörten die Hits „Shut up and dance“, „Circle of life“, „All about that bass“, „Happy“, dem „Cup Song“, „Holiday Rock“, „Cowbellist“ und schließlich der gute, alte „Radetzky Marsch“. Rechts im Bild Sophia Hofmann.

Um das Projekt Bläserklasse vorzustellen und dafür zu werben, lud der Musikzug letzten Freitag zu einem kleinen Open-Air-Konzert des Jugendorchesters in den Schulhof der Grund- und Mittelschule ein.

Weiterlesen

Musikzug startet drittes Bläserklassenprojekt

(Quelle: Amberger Zeitung – Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Seit September 2014 ist das Projekt Bläserklasse eine wichtige Säule der Nachwuchsarbeit des Musikzugs. Zu Schuljahresbeginn 2018/2019 soll es zum dritten Mal gestartet werden. Am Freitag, 29. Juni, wird das Projekt bei einer „Öffentlichen Probe“ vorgestellt.

Am Freitag, 29. Juni, stellt der Musikzug um 17 Uhr im Pausenhof der Grund- und Mittelschule das Projekt Bläserklasse vor. Es soll mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 zum dritten Mal gestartet werden. Das aktuelle Jugendorchester bietet dazu ein buntes Programm mit einer Reihe musikalischer Highlights.

Weiterlesen

Danke-Essen zum Jahresabschluss

(Quelle: Amberger Zeitung / Text: Werner Schulz / Bilder: Michael Knietsch)

Hirschau. (u) Das Jahr 2017 wird als ereignis- und arbeitsreiches in die Chronik des Musikzugs eingehen. Neben den üblichen Höhepunkten wie Rosenmontagszug in Düsseldorf, Osterkonzert und Markplatzfest werden drei Ereignisse in den Annalen dick vermerkt sein – der GaMu-Faschingsball, die Mitwirkung beim Volksmusikspektakel „dousamma“ sowie die Verabschiedung von Orchesterdirigentin Annette Pruy-Semsch und des stellvertretenden Vorsitzenden Michael Meindl.

Weiterlesen

Musikzug plant zum dritten Mal Bläserklasse

Text: Werner Schulz / Quelle: Amberger Zeitung

Hirschau. (u) Im Jahr 2014 übernahm Sophia Hofmann die musikalische Leitung des Musikzug-Jugendorchesters. Vom ersten Tag an lag ihr die Intensivierung der Nachwuchswerbung besonders am Herzen. Daher ergriff sie die Initiative zur Gründung einer Bläserklasse. Im damaligen Rektor der Grund- und Mittelschule Hans Meindl fand sie einen aufgeschlossenen Partner. Tatsächlich wurde die Bläserklasse zu Beginn des Schuljahres 2014/2015 Realität und schließlich zu einem echten Erfolg. Genauso erfolgreich verlief – unterstützt von Rektorin Birgit Härtl – der im Schuljahr 2016/2017 gestartete zweite Versuch. Ihm soll nun mit Beginn des neuen Schuljahres ein dritter folgen.

Weiterlesen