Hirschauer Musikzügler von Düsseldorfer Karneval restlos begeistert

(Quelle: Amberger Zeitung / Text: Werner Schulz)

Düsseldorf/Hirschau. (u) „Wat et nit all jöwt…“ –  auf Hochdeutsch „Was es nicht alles gibt…!“ So lautete das Motto des diesjährigen Düsseldorfer Rosenmontagszugs. Und genau so lautet das Fazit des Hirschauer Musikzugsdirigenten Marcus Hoffmann. Er ist zum ersten Mal mit von der Partie in der rheinischen Karnevalshochburg und von der gigantischen Karnevalsatmosphäre geradezu fasziniert. Vorstand Maximilian Stein: „Nicht nur der Marcus, die ganze Truppe ist in Super-Stimmung!“ Alle hatten sich gut erholt vom „Veedelszoch“ in Gerresheim und von den kurzen oder auch längeren abendlichen Abstechern auf die Düsseldorfer Ausgehmeile „KÖ“. Noch vor der Aufstellung zum „Zoch“ kam BR-Reporterin Veronika Meier auf Majoretten-Chefin Katharina Stein zu, um vor ihr zu erfahren, warum die Hirschauer so oft und so gerne in Düsseldorf dabei sind. Katharina Stein konnte dafür eine Reihe guter Gründe, u. a. auch den, dass beim „Zoch“ die Abstände zwischen den Gruppen so groß sind, dass das Publikum am Straßenrand tatsächlich mitbekommt, welche Stücke der Musikzug gerade spielt.

Werner Stein (vorne) ist der absolute Düsseldorf-Rosenmontags-Veteran des Musikzugs. Zum 44. Mal war er heute mit dabei. Zum 13. Mal marschierte er als Standartenträger vorneweg. Schließlich kennt er den Weg schon auswendig. Hinter ihm die drei Majoretten und Dirigent Marcus Hoffmann mit seinen Musikern und Musikerinnen.

Weiterlesen

Verdienstmedaillen und Ehrennadeln für Maximilian Stein

Seit 10 Jahren steht er als 1. Vorsitzender an dessen Spitze. Dieser Tage ehrten in der Nordbayerische Musikbund und die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände für seine Verdienste.

Vor 25 Jahren trat Maximilian Stein (Mitte) dem Musikzug bei, seit 10 Jahren steht er als 1. Vorsitzender an dessen Spitze. Für seine Verdienste um die deutsche Blasmusik überreichte ihm den NBMB-Bezirksvorsitzende Gerhard Engel (r.) die NBMB-Ehrennadel in Bronze und die Verdienstmedaille in Bronze der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände inklusive der zugehörigen Urkunden. Links im Bild: 2. Musikzugvorsitzender Erik Remhof.

Weiterlesen

Weihnachtsfeier 2023

Für den Musikzug war 2023 „ein Jahr, in dem es wieder aufwärts ging, dessen herausragendes Ereignis der Dirigentenwechsel von Wolfgang Vögele zu Marcus Hoffmann war“ – so Vorstand Maximilian Stein bei der Jahresabschlussfeier.

Für 30 Jahre aktives Musizieren im Musikzug der Stadt Hirschau wurden Veronika Sonntag (vorne l.) und Michael Knietsch (vorne r.) mit der NBMB-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Es gratulierten (hinten v. l.: Dirigent Marcus Hoffmann, Musikzugvors. Maximilian Stein und NBMB-Bezirksvors. Gerhard Engel.

Weiterlesen

Neuer Schwung bei Musikzug-Majoretten

Hirschau. (u) Back to the roots – zurück zu den Wurzeln! So lässt sich die aktuelle Entwicklung der Musikzug-Majoretten beschreiben. Auf Initiative von Marie Giehrl und Katharina Stein steht wieder verstärkt das tänzerische Element im Mittelpunkt.

Die Majoretten des Musikzugs wollen den Tanz- und Leistungssport wieder intensivieren. Daher nahmen letztes Wochenende die Mädchen und jungen Damen in Wetzlar an Workshops und Prüfungen des Deutschen Twirlingverbandes teil. Vorne v. l.: Tereza Josezus, Kimberly Kapela, Nele Potsch, Sophia Cotoi und Julia Cotoi, hinten v. l.: Marie Giehrl, Katharina Stein, Sabrina Gnan und Sophia Riß.

Weiterlesen

Musikzug begeistert Publikum mit Filmmusiken

Hirschau. (u) „A Night at the Movies“ – unter diesem Motto lud der Musikzug auf das Festspielgelände im Schlosshof zu einer Sommerserenade ein und begeisterte gut 250 Zuschauer mit einem bunten Strauß bekannter Filmmelodien.

Sehr gut disponiert präsentierte sich das von Wolfgang Vögele dirigierte Orchester des Musikzugs bei der Sommerserenade auf der Festspielbühne im Schlosshof. Unter dem Motto „A Night at the Movies“ begeisterte es das Publikum mit einem bunten Strauß bekannter Filmmelodien.

Weiterlesen

Bebilderte Musikzuggeschichte in Schertl-Passage

Hirschau. (u) Der Musikzug der Stadt Hirschau kann heuer sein 70-jähriges Jubiläum feiern. Gegründet wurde er von „Boss“ Sepp Uschold 1952 als „Fanfarenzug der Kolpingfamilie“. Dieser trat am 1. Mai 1952 auf dem Hirschauer Marktplatz erstmals öffentlich auf.

Der Musikzug feiert heuer sein 70-jähriges Jubiläum. Wer sich über seine Geschichte
informieren möchte, hat dazu in der Eisen-Schertl-Passage Gelegenheit. Bei der Eröffnung
der Ausstellung v. l.: Firmeninhaber Stefan Schertl, 2. Bürgermeisterin Bärbel Birner,
Vorstand Maximilian Stein und Ex-Vorstand Ausstellungsgestalter Werner Stein.

Weiterlesen