Ein Prosit auf deutsch-amerikanische Freundschaft

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Als am 22. April 1945 amerikanische Panzer in Hirschau einrückten, war undenkbar, dass Einheimische und US-Soldaten 74 Jahre später gemeinsam ein Freundschaftsfest feiern. Genau das taten sie am Samstag – wetterbedingt im Josefshaus.

Beim Fest anlässlich des 10-Jährigen der Partnerschaft zwischen der Stadt Hirschau und der 1st Squadron des 2nd Stryker Cavalry Regiments bekräftigten Bürgermeister Hermann Falk und Lieutenant Colonel Timothy Wright (beide sitzend v. l.) mit einer gemeinsam unterzeichneten Urkunde die bestehende Freundschaft. Der US-Kommandeur trug sich zudem in das Goldene Buch der Stadt ein. Stehend v. l.: Altbürgermeister Hans Drexler, Ex-Musikzug-Chef Werner Stein, Brauerei-Chef Franz Dorfner, CSM Jeremiah Inman (2008 bei der Gründung dabei), CSM Daniel Rose und LTC Adam Luckey.

Den Marktplatz schmückte dafür seit Tagen die amerikanische Flagge neben der Deutschland-, Bayern- und Stadtfahne. Verkaufsbuden waren sauber aufgereiht. Dann durchkreuzte Sankt Petrus die Pläne der Veranstalter, den Markt- zum Festplatz zu machen. Sie entschieden frühzeitig, das Fest ins Josefshaus zu verlegen. Ein weiser Entschluss: Kurz vor Festbeginn ein heftiger Regenschauer nieder. Der unbeschwerten und ausgelassenen Stimmung sollte die Verlegung keinen Abbruch tun.

Weiterlesen

Musikzug-Nachwuchsarbeit trägt Früchte

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Der Musikzug der Stadt Hirschau ist bekannt für seine engagierte Nachwuchsarbeit. Woche für Woche sind qualifizierte Ausbilder im Einsatz, um Kinder und Jugendliche an den Instrumenten, die in einem Blasorchester vertreten sind, auszubilden. Immer wieder beweist sich, dass ihre Arbeit reiflich Früchte trägt. Mit Fabian Hofmann, Antonia Ströhl (beide Trompete), Johannes Graf, Sophie Stark, Lukas Kuhl (alle Schlagzeug), Bastian Scheuerer (Tenorhorn), Maximilian Pfab (Posaune) und Ferdinand Pfab (Querflöte) bestanden acht junge Musiker „mit Bravour“ die Prüfungen zur D1-Leistungsprüfung. Sie sind damit im Besitz des „Jungmusiker-Leistungsabzeichens“ in Bronze.

Weiterlesen

Musikzug-Orchester präsentiert „Meister.Werke“ meisterlich

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) „Meister.Werke“ hatte Musikzug-Dirigent Wolfgang Vögele als Motto für das Osterkonzert gewählt. Unter seiner Leitung präsentierte sich das Orchester wahrhaft meisterlich. Die Belohnung: Stehende Ovationen des begeisterten Publikums.

„Meister.Werke“ hatte Dirigent Wolfgang Vögele (l.) als Motto für das Osterkonzert gewählt. Unter seiner Leitung präsentierte sich das Orchester wahrhaft meisterlich. Das Publikum dankte die exzellente Leistung mit stehenden Ovationen.

In der ausverkauften Schulturnhalle erlebten die Besucher von der ersten bis zur letzten Minute ein anspruchsvolles Programm, bei dem das 50-köpfige Orchester alle Register seines Könnens zog. Sehr gut disponiert präsentierte sich auch das Jugendorchester, ebenfalls dirigiert von Wolfgang Vögele. Seine Idee, das Konzert erstmals mit Gesangsstücken zu bereichern, erwies sich als Volltreffer. Die Darbietungen von Alexander Irrgang und Verena Luber gerieten zu einem Highlight und wurden mit stürmischem Applaus gefeiert. Zum Gelingen des Abends trug auch Moderator Werner Schulz bei. Er führte in gewohnt eloquenter Manier unterhaltsam und sachkundig durch das Programm.

Weiterlesen

Musikzug mit Probenraum „back to the roots“

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Seit Oktober 2010 hatte der Musikzug sein Probendomizil im Schulgebäude. Da dieses nun generalsaniert wird, musste man sich eine neue Bleibe suchen. Fündig wurde man im Untergeschoss des Josefshauses – der alten Heimat.

Am Freitag vergangener Woche wurde der Probenraum offiziell in Betrieb genommen, etwa einen Monat früher als ursprünglich vorgesehen. Eigentlich sollte der Umzug erst nach dem Osterkonzert stattfinden. Wegen der bereits im Bauabschnitt II des Schulhauses beginnenden Vorbereitungsarbeiten musste kurzfristig umgeplant werden. Für die Musikzugmitglieder hieß es daher im Anschluss an das Probenwochenende vom 16./17. März kräftig anpacken.

Weiterlesen

Hochstimmung trotz Sturmtief

(Quelle: Amberger Zeitung / Text: Werner Schulz / Bilder: Werner Schulz)

Düsseldorf/Hirschau. (u) „Aber bitte kein zweites 2016!“ Nicht nur einmal war dieser Satz zu hören, als sich die Musikerinnen, Musiker, Majoretten und das Verpflegungsteam des Musikzugs am Samstagmittag in die rheinische Karnevalshochburg Düsseldorf aufmachten. Bereits zum 42. Mal hatte das Comitee Düsseldorfer Carneval die Hirschauer eingeladen, am politischten der großen Rosenmontagszüge teilzunehmen und erneut zur Leibgarde ihrer Tollitäten Prinz Martin I. und ihrer Lieblichkeit Venetia Sabine zu gehören.

Zum 42. Mal hatte der Hirschauer Musikzug die Ehre, beim Düsseldorfer Rosenmontagszug live an zigtausenden Jecken musizierend und tanzend vorbeizuziehen. Sie gehörten wieder zur Leibgarde „Ihrer Lieblichkeit Venetia Sabine” und ihres Prinzen Martin I.. Düssedorf-Veteran Werner Stein, der zum 41. Mal mit von der Partie war, marschierte zum zehnten Mal als Standartenträger vorneweg.
Weiterlesen

Faschingsball und Kinderfaschingszug

Liebe Freunde des Musikzugs und des Faschings,

auch in diesem Jahr hält der Musikzug wieder ein buntes Faschingsprogramm für Alt und Jung parat.

09.02.2019 – Großer Faschingsball im Josefshaus – Der Hirschauer Faschingsball (Das Original – seit 2017) läd alle Faschingsbegeisterten ein, zusammen mit uns einen wunderbaren Abend zu verbingen. Für Unterhaltung und Verpflegung ist gesorgt. Karten gibts im Vorverkauf bei Werkmarkt Eisen-Schertl in Hirschau, oder, für die Kurzentschlossenen, auch an der Abendkasse. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

23.02.2019 – Kinderfaschingszug durch Hirschau – Auch in diesem Jahr starten wieder wieder unseren Kinderfaschingszug. Los gehts am 23.02. ab 15 Uhr in der Hirschauer Innenstadt. Aufstellung ist in der Martin-Luther-Straße, von wo aus sich der „Zooch“ über die Mühlstraße, bis in die Hirschauer Innenstadt schlängeln wird. Der Eintritt ist Frei. Für Getränke und Verpflegung ist gesorgt.

2018 für Musikzug Superjahr

Hirschau. (u) Positiver kann eine Bilanz kaum ausfallen, als die, die der Vorsitzende des Musikzugs Maximilian Stein für 2018 beim Jahresabschluss zog: „Wir haben ein Superjahr mit vielen gelungenen Veranstaltungen und Auftritten hinter uns.“


Bei der Musikzug-Jahresabschlussfeier wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen. V. l.: Vorsitzender Maximilian Stein, Maria Mader (15 J.), Dirigent Wolfgang Vögele, Marie Giehrl (10 J.), Nadine Treutel (15 J.), 2. Vorsitzender Thomas Stark (20 J.), Veronika Sonntag (25 J.), Jürgen Enderer (25 J.), Florian Kustner (25 J.) und Michael Knietsch (25 J.).

Als erste Highlights nannte er den vornehmlich von Regina Merkl organisierten Kinder-Faschingszug, bei dem hunderte begeisterte Zuschauer den Marktplatz säumten, und den Faschingsball im Josefshaus. Augenzwinkernd erinnerte er an den „Super-GAU“ beim Düsseldorfer Rosenmontagszug, als „irgendwie der Prinzenwagen in unsere Standarte gefahren ist.“ Das Osterkonzert, das erstmals unter der Leitung von Wolfgang Vögele stattfand, sei ein voller Erfolg gewesen. Die von ihm erbrachte Leistung verdiene schon wegen der kurzen Vorbereitungszeit höchsten Respekt.

Weiterlesen

Felix I. und Eva I. übernehmen Regentschaft

(Bericht: Werner Schulz, Quelle: Amberger Zeitung)

Hirschau. (u) Das Rathaus ist seit Sonntag, dem 11.11. um 11.11 Uhr fest in Narrenhand. Die Kinder- und Jugendgarde stürmte den Sitzungssaal. Seine Tollität Prinz Felix I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Eva I. regieren in Hirschau.#

Die 28 Mädchen der Kinder- und Jugendgarde des Musikzugs eroberte zusammen mit seiner Tollität Prinz Felix I. und seiner Lieblichkeit Prinzessin Eva I. das Rathaus. Sie übernahmen den Rathausschlüssel und die Stadtkasse. Vorne im Bild: „Garde-Mami“ Regina Merkl und Bürgermeister Hermann Falk, hinten im Bild (v. l.:): Musikzugvorstand Maximilian Stein, die Co-Trainerinnen Michaela Meier und Annika Scheffler und Ex-Musikzug-Chef Werner Stein.

Weiterlesen

Dirigentenwechsel beim Jugendorchester des Musikzugs

Am 20. April 2014 übernahm Sophia Hofmann (r.) beim Osterkonzert den Dirigentenstab für das Musikzug-Jugendorchester von Andrea Enderer. Die für sie im Frühjahr anstehenden Klausuren für ihr Staatsexamen machten es notwendig, den Taktstock am Freitag, 19. Oktober, schweren Herzens an Wolfgang Vögele (l.) weiter zu reichen.

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Am 20. April 2014 übernahm Sophia Hofmann beim Osterkonzert den Dirigentenstab für das Musikzug-Jugendorchester von Andrea Enderer. Am Freitag, 19. Oktober, reichte sie ihn schweren Herzens an Wolfgang Vögele weiter.

Ihr Studium und die im Frühjahr an der Universität Würzburg anstehenden Klausuren für das erste Staatsexamen ihres Schulmusikstudiums für das Lehramt an Gymnasien mit Musik als Doppelfach machten den Schritt notwendig. Unter diesen Umständen sah Sophia Hofmann keine Möglichkeit, ihr Orchester, zu dem aktuell 26 Mädchen und Jungen gehören, auf das nächste Großereignis, das Osterkonzert 2019, vorzubereiten. Diese Aufgabe übernimmt nun Wolfgang Vögele, der musikalische Leiter des „großen“ Orchesters.

Der Dirigentenwechsel erfolgte nicht klammheimlich. Zur Verabschiedung gab es ein kleines Abschlusskonzert im Vereinsraum des Musikzugs, anschließend eine kleine Party, bei der für Speis und Trank bestens gesorgt war. Dass zum Abschiedsfest viele Aktive aus dem „großen“ Orchester gekommen waren, wertete der stellv. Vorsitzende Thomas Stark als Zeichen der großen Wertschätzung, die Sophia Hofmann in den Reihen des Musikzugs genießt.

Weiterlesen