Felix I. und Eva I. übernehmen Regentschaft

(Bericht: Werner Schulz, Quelle: Amberger Zeitung)

Hirschau. (u) Das Rathaus ist seit Sonntag, dem 11.11. um 11.11 Uhr fest in Narrenhand. Die Kinder- und Jugendgarde stürmte den Sitzungssaal. Seine Tollität Prinz Felix I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Eva I. regieren in Hirschau.#

Die 28 Mädchen der Kinder- und Jugendgarde des Musikzugs eroberte zusammen mit seiner Tollität Prinz Felix I. und seiner Lieblichkeit Prinzessin Eva I. das Rathaus. Sie übernahmen den Rathausschlüssel und die Stadtkasse. Vorne im Bild: „Garde-Mami“ Regina Merkl und Bürgermeister Hermann Falk, hinten im Bild (v. l.:): Musikzugvorstand Maximilian Stein, die Co-Trainerinnen Michaela Meier und Annika Scheffler und Ex-Musikzug-Chef Werner Stein.

Weiterlesen

Dirigentenwechsel beim Jugendorchester des Musikzugs

Am 20. April 2014 übernahm Sophia Hofmann (r.) beim Osterkonzert den Dirigentenstab für das Musikzug-Jugendorchester von Andrea Enderer. Die für sie im Frühjahr anstehenden Klausuren für ihr Staatsexamen machten es notwendig, den Taktstock am Freitag, 19. Oktober, schweren Herzens an Wolfgang Vögele (l.) weiter zu reichen.

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Am 20. April 2014 übernahm Sophia Hofmann beim Osterkonzert den Dirigentenstab für das Musikzug-Jugendorchester von Andrea Enderer. Am Freitag, 19. Oktober, reichte sie ihn schweren Herzens an Wolfgang Vögele weiter.

Ihr Studium und die im Frühjahr an der Universität Würzburg anstehenden Klausuren für das erste Staatsexamen ihres Schulmusikstudiums für das Lehramt an Gymnasien mit Musik als Doppelfach machten den Schritt notwendig. Unter diesen Umständen sah Sophia Hofmann keine Möglichkeit, ihr Orchester, zu dem aktuell 26 Mädchen und Jungen gehören, auf das nächste Großereignis, das Osterkonzert 2019, vorzubereiten. Diese Aufgabe übernimmt nun Wolfgang Vögele, der musikalische Leiter des „großen“ Orchesters.

Der Dirigentenwechsel erfolgte nicht klammheimlich. Zur Verabschiedung gab es ein kleines Abschlusskonzert im Vereinsraum des Musikzugs, anschließend eine kleine Party, bei der für Speis und Trank bestens gesorgt war. Dass zum Abschiedsfest viele Aktive aus dem „großen“ Orchester gekommen waren, wertete der stellv. Vorsitzende Thomas Stark als Zeichen der großen Wertschätzung, die Sophia Hofmann in den Reihen des Musikzugs genießt.

Weiterlesen

Marktplatz zwei Tage ein großer Biergarten

(Quelle: Amberger Zeitung / Text: Werner Schulz / Bilder: Werner Schulz, Heidi Scharl, Michael Knietsch)

Hirschau. (u) Wenn einmal im Jahr der Marktplatz für zwei Tage einem großen Biergarten gleicht, hat das seit 1975 nur einen Grund: Der Musikzug lädt zum Marktplatzfest, letztes Wochenende zum 44. Mal.

Nachdem Bürgermeister Hermann Falk das erste Fass Festbier angezapft hatte, stießen mit ihm auf das Gelingen des 44. Marktplatzfestes von links nach rechts an: Vorstand Maximilian Stein, Stadträtin Johanna Erras-Dorfner, MdL Reinhold Strobl, 2. Vorstand Thomas Stark, 1 Bürgermeister Hermann Falk, 2. Bürgermeister Josef Birner, 3. Bürgermeister Peter Leitsoni, Brauerei-Chef Franz Dorfner, SPD-Landtagskandidat Uwe Bergmann und Franzl Pscherer, Chef der Original Fichtelgebirgsmusikanten.

Wieder einmal hatte der Musikzug mit St. Petrus einen wohlgesonnenen Verbündeten. Bei idealem Wetter folgte dem samstäglichen Auftakt nach Maß ein Festsonntag wie aus dem Bilderbuch. Die Konsequenz: Hunderte von Besuchern genossen an beiden Tagen stimmungsvolle musikalische Unterhaltung, eindrucksvolle Showtänze, einfallsreiche Kinderbetreuung und beste Bewirtung. Damit das ganze Ambiente für die Gästeschar stimmte, waren unter der Regie von Vorstand Maximilian Stein rund 75 Helferinnen und Helfer aus den Reihen des Musikzugs, sowie Angehörige, Freunde und Bekannte miteinander etwa 500 Stunden im Einsatz. Sie erbrachten eine organisatorische Meisterleistung.

Weiterlesen

Hirschau feiert 44. Marktplatzfest

(Quelle: Amberger Zeitung / Text: Werner Schulz / Bild: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Mit dem 150-Jährigen der Freiwilligen Feuerwehr wurde am vorletzten Juli-Wochenende in Hirschau ein Riesenfest gefeiert. Am 11./12. August herrscht in der Kaolinstadt wieder Feierlaune. Der Musikzug lädt zum 44. Marktplatzfest.

Ohne Zweifel ist das „Marktplatzfest“ ein absoluter Höhepunkt im Hirschauer Festkalender. Es lockt alle Jahre in Scharen Besucher aus nah und fern ins Zentrum der Kaolinmetropole.

Keine andere alljährlich stattfindende Festivität lockt auch nur annährend so viele Besucher ins Stadtzentrum wie dieses.

Weiterlesen

Mit Neugier Instrumente getestet

(Quelle: Amberger Zeitung / Text: Werner Schulz / Bild: Werner Schulz)

Hirschau. (u) 2014 und 2016 gelang es Sophia Hofmann, Dirigentin des Musikzug-Jugendorchesters, genügend Grundschulkinder für die Bildung einer Bläserklasse zu gewinnen. Heuer möchte sie das Projekt ein drittes Mal starten.

Das Jugendorchester präsentierte beim Open-Air-Konzert im Schulhof die im Schuljahr 2017/2018 einstudierten Stücke. Und das war nicht wenig. Zum Repertoire gehörten die Hits „Shut up and dance“, „Circle of life“, „All about that bass“, „Happy“, dem „Cup Song“, „Holiday Rock“, „Cowbellist“ und schließlich der gute, alte „Radetzky Marsch“. Rechts im Bild Sophia Hofmann.

Um das Projekt Bläserklasse vorzustellen und dafür zu werben, lud der Musikzug letzten Freitag zu einem kleinen Open-Air-Konzert des Jugendorchesters in den Schulhof der Grund- und Mittelschule ein.

Weiterlesen

Einheimische und Australier nicht nur beim Konzert in Harmonie vereint

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz, Bilder: Jentry Meissner Photography, Werner Schulz)

NBMB-Kreis-Chef Werner Stein (2. Reihe, 2.v.r.) hatte nicht zu viel versprochen, als er das gemeinsame Konzert der Blasmusik Gebenbach, des Musikzugs Hirschau und der australischen Gäste nicht nur als Highlight des Tages, sondern des ganzen Festivals ankündigte.

Amberg-Sulzbach. (u) Fünf Tage waren der Musikzug Hirschau und die Blasmusik Gebenbach Gastgeber für eine Musikgruppe der Anglican School Comission aus Perth in Australien. Beim Konzertabend in der Gebenbacher Turnhalle waren sie am Freitag alle in Harmonie vereint.

Weiterlesen

Musikzug startet drittes Bläserklassenprojekt

(Quelle: Amberger Zeitung – Text: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Seit September 2014 ist das Projekt Bläserklasse eine wichtige Säule der Nachwuchsarbeit des Musikzugs. Zu Schuljahresbeginn 2018/2019 soll es zum dritten Mal gestartet werden. Am Freitag, 29. Juni, wird das Projekt bei einer „Öffentlichen Probe“ vorgestellt.

Am Freitag, 29. Juni, stellt der Musikzug um 17 Uhr im Pausenhof der Grund- und Mittelschule das Projekt Bläserklasse vor. Es soll mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 zum dritten Mal gestartet werden. Das aktuelle Jugendorchester bietet dazu ein buntes Programm mit einer Reihe musikalischer Highlights.

Weiterlesen

Für Musikzug 2017 Jahr der Veränderungen

(Text: Werner Schulz / Bild: Stein / Quelle: Amberger Zeitung)

Hirschau. (u) 65-jähriges Gründungsjubiläum, Wechsel in der musikalischen Leitung des Orchesters sowie im Amt des stellvertretenden Vorsitzenden, Hiobsbotschaft über die bevorstehende Räumung des Probenraumes – das waren die wichtigsten Themen im Arbeitsbericht des Vorsitzenden Maximilian Stein bei der Jahreshauptversammlung des Musikzugs.

Bei der Jahreshauptversammlung des Musikzugs wurde Thomas Stark (Mitte) einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt – ein Amt, das er bereits seit Herbst 2017 kommissarisch ausübte. Ihm gratulierten der 1. Vorsitzende Maximilian Stein (r.) und Dirigent Wolfgang Vögele (l.).

Stein fasste diese und eine Reihe anderer Ereignisse in dem Satz zusammen: „Seit der letzten Jahreshauptversammlung hat sich in unseren Reihen viel getan.“ Gravierendster Einschnitt sei 2017 der Abschied von Orchester-Dirigentin Annette Pruy-Semsch gewesen. Sie habe das Amt nach 13 erfolgreichen Jahren aus beruflichen Gründen aufgeben müssen. Zum Glück habe man im September mit Wolfgang Vögele hervorragenden Ersatz gefunden. Auch für Michael Meindls Rücktritt vom Amt des 2. Vorsitzenden, das er seit 2009 innehatte, seien berufliche Gründe ausschlaggebend gewesen. Sein Amt habe kommissarisch Thomas Stark übernommen. Im Laufe der Versammlung wurde Stark einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt.

Weiterlesen