Für Musikzug 2017 Jahr der Veränderungen

(Text: Werner Schulz / Bild: Stein / Quelle: Amberger Zeitung)

Hirschau. (u) 65-jähriges Gründungsjubiläum, Wechsel in der musikalischen Leitung des Orchesters sowie im Amt des stellvertretenden Vorsitzenden, Hiobsbotschaft über die bevorstehende Räumung des Probenraumes – das waren die wichtigsten Themen im Arbeitsbericht des Vorsitzenden Maximilian Stein bei der Jahreshauptversammlung des Musikzugs.

Bei der Jahreshauptversammlung des Musikzugs wurde Thomas Stark (Mitte) einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt – ein Amt, das er bereits seit Herbst 2017 kommissarisch ausübte. Ihm gratulierten der 1. Vorsitzende Maximilian Stein (r.) und Dirigent Wolfgang Vögele (l.).

Stein fasste diese und eine Reihe anderer Ereignisse in dem Satz zusammen: „Seit der letzten Jahreshauptversammlung hat sich in unseren Reihen viel getan.“ Gravierendster Einschnitt sei 2017 der Abschied von Orchester-Dirigentin Annette Pruy-Semsch gewesen. Sie habe das Amt nach 13 erfolgreichen Jahren aus beruflichen Gründen aufgeben müssen. Zum Glück habe man im September mit Wolfgang Vögele hervorragenden Ersatz gefunden. Auch für Michael Meindls Rücktritt vom Amt des 2. Vorsitzenden, das er seit 2009 innehatte, seien berufliche Gründe ausschlaggebend gewesen. Sein Amt habe kommissarisch Thomas Stark übernommen. Im Laufe der Versammlung wurde Stark einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt.

Weiterlesen

Goldene Verdienstmedaille für Werner Schulz

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz, Bild: Alfred Härtl)

Hirschau. (u) Eine, wie er sagte, „angenehme Pflicht“ hatte der Vorsitzende des Musikzugs Maximilian Stein am Ende des Osterkonzerts erfüllen. Im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) zeichnete er Werner Schulz für „seine vorbildliche Tätigkeit zur Förderung der Musik“ mit der Verdienstmedaille in Gold samt zugehöriger Urkunde aus.

Mit der Ehrung würdigte der BDMV vor allem das bereits 21 Jahre währende Engagement von Werner Schulz als Moderator der Osterkonzerte des Musikzugs.

Im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) zeichnete Musikzug-Vorstand Maximilian Stein (Mitte) den Moderator der Osterkonzerts Werner Schulz (r.) für „seine vorbildliche Tätigkeit zur Förderung der Musik“ mit der Verdienstmedaille in Gold aus. Für Dirigent Wolfgang Vögele (l.), der eine glänzende Konzertpremiere feierte, kommentierte die Ehrung: „Werner, dein Vertrag ist verlängert. Du bist 2019 wieder mit dabei!“

Weiterlesen

Vielversprechender „Aufbruch in eine neue Zeit“

(Quelle: Amberger Zeitung, Text: Werner Schulz, Bilder: Werner Schulz)

Hirschau. (u) Der Musikzug hatte für sein Osterkonzert nicht zufällig das Motto „Aufbruch in eine neue Zeit“ gewählt. Am Dirigentenpult stand erstmals der 20-jährige Wolfgang Vögele. Seine Premiere entpuppte sich zugleich als „Aufbruch in eine gute Zeit.“ Moderator Werner Schulz stand mit seinem Urteil nicht allein. Das Publikum feierte das Orchester und seinen jungen Dirigenten am Ende mit stehenden Ovationen.

Auch unter dem neuen Dirigenten Wolfgang Vögele bestätigte das Orchester des Musikzugs beim ausverkauften Osterkonzert seine herausragende Rolle unter Hirschaus Kulturträgern. Das Publikum feierte Vögeles Konzertpremiere mit stehenden Ovationen.

Weiterlesen

Kunterbuntes Narrenvölkchen

Hirschau erlebt Kinderfaschingszug wie aus dem Bilderbuch
(Bericht: O-Netz, Bilder: O-Netz)

Stadtheimatpfleger Sepp Strobl führte den Kinderfaschingszug an – dieses Mal im Outfit der 1930-er Jahre mit einer „Buckelkirm“ auf dem Rücken, prallvoll mit Gieß- und Milchkanne, Schwarzbeerkamm und Töpfen – alles erstanden bei der „Schreiber Kune, dem ersten Haus am Platze seit über 80 Jahre“, als es in Hirschau weder REWE noch NETTO oder EDEKA gab. Ihm folgte die gastgebende Kinder- und Jugendgarde.

Ein Kinderfaschingszug wie aus dem Bilderbuch: Hunderte fantasievoll und originell kostümierte Kinder bahnen sich den Weg durch eine Menschenmenge, wie sie die Innenstadt Hirschaus noch selten gesehen hat.

Weiterlesen

Mit „Hirschau OHO“ in fünfte Jahreszeit gestartet

(Text: Werner Schulz / Bilder: Werner Schulz / Quelle: Amberger Zeitung)

Hirschau. (u) Für echte Faschingsfreunde ist er ein magisches Datum – der elfte Elfte um 11.11 Uhr. In Hirschau galt dies heuer auf alle Fälle für Regina Merkl, ihre 26 Gardemädchen sowie seine Tollität Prinz Jonas I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Laura I.. Sie eroberten am Freitag – wenn auch mit ca. achtstündiger Verspätung – das Rathaus und übernahmen die Regentschaft in der Kaolinstadt. „Hirschau OHO“ heißt ab sofort die Devise!

Die Kinder- und Jugendgarden des Musikzugs eroberten zusammen mit seiner Tollität Prinz Jonas I. und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Laura I. das Hirschauer Rathaus. Hinten mit im Bild: Gründerin und Trainerin der Garde Regina Merkl (3.v.r.), ihre rechte Hans Michaela Meier (l.), Musikzugvorstand Maximilian Stein (2.v.r.) und Bürgermeister Hermann Falk (r.).

Weiterlesen